04:45

Erlebnis Erde

    Video verfügbar

Erlebnis Erde: Der Verbündete der Höhlenelefanten

Details
Termine
Service

Im Mai 2016 wird der renommierte Elefantenforscher Ian Redmond mitten im kenianischen Bergwald völlig unerwartet von einer Elefantenkuh attackiert. Fünf Sekunden lang spielt sie mit ihm Fußball. Ian Redmond überlebt mit Verletzungen, die zum großen Teil wieder heilen. Was bleibt ist die drängende Frage: Warum hat die Leitkuh, die er "Kali" nennt, ihn angegriffen? Warum ausgerechnet den größten "Ele-Friend"?

Hunger nach Salz treibt die Elefanten in Höhlen

Schon seit den 1980er Jahren erforscht Ian Redmond, der bereits mit Dian Fossey und David Attenborough zusammenarbeitete, im Gebiet des 4300 Meter hohen Mount Elgon eine ebenso ungewöhnliche wie gefährdete Population von Savannen-Elefanten. Die Tiere suchen nachts Lavahöhlen auf, um mit ihren Stoßzähnen Gestein von den Wänden zu kratzen. Ian Redmond hat herausgefunden, dass es der Hunger nach Salz ist, der die Tiere in die Höhlen treibt.

Die aus Tuff und Asche bestehenden Böden sind durch Regen stark ausgewaschen, weshalb die Pflanzen zu wenig Salzgehalt haben, um den Bedarf der Elefanten zu decken. Auch die Leitkuh Kali, die Ian Redmond angriff, ist Teil der salzhungrigen Herde, die nachts die Lavahöhlen aufsucht. Einmal wurde die Höhle den Tieren schon zur Todesfalle, als Elfenbeinjäger dort einen Teil der Herde erschossen haben. Könnte sich dieses Erlebnis auch bei "Kali" abgespeichert haben? Ist ihr oder ihrer Herde der Mensch schon zum Feind geworden, und das nicht nur einmal?

Angriff längst verziehen

Eine Frage, die Ian Redmond bei seiner Spurensuche im kenianischen Bergwald immer wieder umtreibt. Nichts wünscht Ian Redmond sich sehnlicher, als seiner Angreiferin Kali wieder zu begegnen. Verziehen hat er ihr längst. "Ich kann einen Elefanten nicht dafür beschuldigen, dass er ein Elefant ist", sagt er. Und: "Wenn ich ihr wirklich wieder begegne, sag ich ihr, dass ich ein Freund bin, kein Feind. Aber auch, dass mir bei schlechtem Wetter immer noch Schulter und Nacken weh tun."

Ein Film von Brigitte Kornberger

  • Audiodeskription
(TV-Ausstrahlung)
Erlebnis Erde in der Mediathek
Erlebnis Erde in der Mediathek

WIEDERHOLUNG

Das Erste, 19./20. April 2019, 04:45 Uhr

KONTAKT

Bayerisches Fernsehen
Redaktion Tiere und Natur
Floriansmühlstr. 60
80939 München
Fax: +49 89 590027710
E-Mail: tiereundnatur@br.de

MEDIATHEK

Video on demand zum Abruf unter
http://www.daserste.de/mediathek 30 Tage vefügbar

Livestream
http://live.daserste.de

MITSCHNITT

nicht möglich, da der Mitschnittservice des BR eingestellt wurden

MANUSKRIPT

Wenn Sie an einem Manuskript der Sendung interessiert sind, wenden Sie sich bitte an o.a. Redaktion.

Erlebnis Erde in der Mediathek

05:30

Die Checker

    Bald kommt ein Video

CheXperiment: Der Rohe-Eier-Lauf?!

Details

Diesmal trifft Checker Tobi auf den Kung-Fu-Meister Ralf. Der fordert ihn heraus: Schafft es Tobi, eine Straße aus 200 rohen Eiern zu überwinden? Natürlich sind das abgelaufene Eier aus dem Lebensmittelhandel, doch das spielt keine Rolle.

Die Bedingungen von Ralf sind hart: Bei Tobis Spaziergang über rohe Eier dürfen nämlich höchstens 50 zu Bruch gehen – der Rest muss heil bleiben, da lässt sich der Kung-Fu-Meister nicht umstimmen. Das "CheXperiment" beginnt.

Bei den ersten Versuchen entdeckt Tobi, dass Körperbeherrschung bei dieser Challenge kein Nachteil ist und dass Eier stabiler sind, als er dachte. Trotzdem halten die Eier sein Gewicht nicht aus. Es muss doch eine Lösung geben?

  • Kinderprogramm
(TV-Ausstrahlung)
Die drei Checker Can, Tobi und Julian

05:45

Die Checker

    Bald kommt ein Video

Checker Tobi: Abenteuer Italien

Details

Tobi entdeckt Italien: In seinem 80-minütigen Abenteuerfilm reist der Checker von Südtirol bis nach Rom. Er trifft dabei ungewöhnliche Menschen, die so spannend sind wie das Land selbst.

In den Dolomiten steigt Checker Tobi hoch hinauf

Mit dem Bergführer Simon besteigt er die höchste der "drei Zinnen" in den Dolomiten – eine ziemlich schwere Prüfung für Klettereinsteiger. Denn ohne Seil und Sicherungshaken geht in dieser Steilwand nichts mehr. Schon auf dem Weg dorthin hat Tobi jede Menge Fragen: Warum wird in der Höhe das Atmen immer anstrengender? Warum spricht in Südtirol jeder zwei Sprachen, nämlich Italienisch und Deutsch, wo doch Südtirol zu Italien gehört? Was macht man eigentlich, wenn man mitten in der Steilwand aufs Klo muss?

In Venedig fährt Tobi mit der Gondel fahren

Vom Gipfel in 3000 Metern geht es direkt hinunter auf Höhe des Meeresspiegels: nach Venedig. In der Lagunenstadt findet Tobi heraus, wie so eine Stadt ohne Straßen funktioniert: Kommt die Müllabfuhr zu Fuß oder mit dem Boot? Und warum sieht man in Venedig nur Kinder Fahrrad fahren und nie Erwachsene?

Tobi erkundet die historische Stadt zusammen mit Elisa, eine Studentin aus Venedig. Die beiden fahren mit einem Schiff-Bus, dem "Vaporetto", auf dem Canal Grande. Sie besuchen das berühmte Atelier "Pietro Longhi" und probieren dort prachtvolle Karnevalskostüme an. Von Architekt Clemens erfährt Tobi, wie man Häuser in einer Stadt auf dem Wasser baut, und wie die Venezianer versuchen, sie vor Hochwasser zu schützen. Sogar auf die Baustelle von MOSE darf Tobi einen Blick werfen: Das ist ein gigantischer Damm in der Lagune, weit draußen zur Adria hin. Das Stausystem unter Wasser soll die Stadt mitsamt ihren herrlichen Kunstschätzen vor Überschwemmungen schützen.

Eines darf bei einem Venedig-Besuch natürlich nicht fehlen: eine Gondelfahrt. Tobi will die Gondel aber unbedingt auch selbst steuern: im Stehen und mir nur einem Riemen, wie das Ruder heißt. Ob das gut geht?

In Rom darf Tobi einen Legionär spielen

Tobis letzte Station ist die ewige Stadt: Rom. Dort ist die Vergangenheit allgegenwärtig: Überall findet man uralte Ruinen und Reste der antiken Stadt. Rom gibt es seit 2700 Jahren, eine Zeitspanne, die man sich kaum vorstellen kann. Mit dem Archäologen Fabio macht sich Tobi auf die Suche nach den Spuren der alten Römer. Die waren schon sehr fortschrittlich: Sieben Stockwerke hohe Mietshäuser, fließendes Wasser und Straßen – all das gab es bereits damals. Fabio und Tobi werfen sich in römische Gewänder und checken in einem über 1800 Jahre alten römischen Mietshaus, ob römische Kinder zur Schule gingen und was es mit den Sklaven auf sich hatte.

Rom war ein riesiges Reich, das sich bis ins heutige Deutschland erstreckt hat. Nach und nach hatte die römische Armee halb Europa erobert. Mit der Archäologin Tanja checkt Tobi, wie es war, ein römischer Legionär zu sein. Am Stadtrand von Rom hat die Gruppe "gruppo storico romano" ein echtes Römerlager nachgestellt, komplett mit Wach-Zaun und grimmig drein blickenden Legionären. Tobi schlüpft in eine ihrer schweren Rüstungen und trainiert Kampfformationen mit den Legionären, zum Beispiel die "Schildkröte". Was sich dahinter wohl verbirgt?

  • Kinderprogramm
(TV-Ausstrahlung)
Die drei Checker Can, Tobi und Julian

07:00

Pinocchio (1)

  • tipp

Details
Besetzung
Termine

Der arme, alte Geppetto staunt nicht schlecht, als die von ihm aus einem Stück Holz geschnitzte Figur plötzlich quicklebendig wird. Schnell sorgt Pinocchio im ganzen Dorf für Aufregung. Die Holzpuppe hat fast alles, was einen richtigen Jungen ausmacht. Vor allem einen gesunden Appetit und jede Menge Unsinn im Kopf. Mit der Wahrheit nimmt es Pinocchio nicht immer so genau. Doch bei jeder Lüge wird seine Nase länger und länger.

Es gibt Geschichten, die es wert sind, weitererzählt zu werden. "Pinocchio" ist so eine. Es ist die Geschichte vom Erwachsenwerden, die jede Generation anders interpretiert. Jeder kennt die um keine Lüge verlegene und dennoch sympathische Holzfigur mit der langen Nase. Doch wie kann es überhaupt sein, dass ein Stück Holz lebendig wird, überall für Chaos sorgt, die Schule schwänzt und schließlich sogar von einem Wal verschluckt wird? Gerade in der Kombination von Animation und Realfilm liegt der besondere Reiz dieser Neuverfilmung. Die hervorragenden Schauspieler Ulrich Tukur, Sandra Hüller, Florian Lukas, Inka Friedrich, Benjamin Sadler und vor allem Mario Adorf machen aus dieser "Pinocchio"-Verfilmung etwas ganz Besonderes.

  • Audiodeskription
(TV-Ausstrahlung)
Kinderfilme und Kinderdokus (Bild aus Film: Der Fuchs und das Mädchen)

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Geppetto Mario Adorf
Mangiafuoco Ulrich Tukur
Anna Inka Friedrich
Antonio Benjamin Sadler
Füchsin Sandra Hüller
Kater Florian Lukas
Luca Arved Friese
Sofia Nicolais Borger
Pinocchio (als Junge) Aaron Kissiov
Musik: Julian Maas und Christoph M. Kaiser
Kamera: Mathias Neumann
Buch: Alexander Maxeiner
Regie: Anna Justice
Kinderfilme und Kinderdokus (Bild aus Film: Der Fuchs und das Mädchen)
Kinderfilme und Kinderdokus (Bild aus Film: Der Fuchs und das Mädchen)

08:30

Pinocchio (2)

  • tipp

Details
Besetzung
Termine

Pinocchio schwänzt die Schule, rührt den Direktor des Puppentheaters, Mangiafuoco, zu Tränen und stürzt sich von einem Abenteuer in das andere. Auf einer fantastischen Reise macht Pinocchio Bekanntschaft mit Füchsin und Kater, zwei zwielichtigen Gesellen, gelangt in das märchenhafte Wunderland, wird in einen Esel verwandelt – und findet sich schließlich sogar im Bauch eines riesigen Fisches wieder. Einen Traum verfolgt er dabei mehr als jeden anderen: endlich ein richtiger Junge zu werden, ein Junge aus Fleisch und Blut.

Es gibt Geschichten, die es wert sind, weitererzählt zu werden. "Pinocchio" ist so eine. Es ist die Geschichte vom Erwachsenwerden, die jede Generation anders interpretiert. Jeder kennt die um keine Lüge verlegene und dennoch sympathische Holzfigur mit der langen Nase. Doch wie kann es überhaupt sein, dass ein Stück Holz lebendig wird, überall für Chaos sorgt, die Schule schwänzt und schließlich sogar von einem Wal verschluckt wird? Gerade in der Kombination von Animation und Realfilm liegt der besondere Reiz dieser Neuverfilmung. Die hervorragenden Schauspieler Ulrich Tukur, Sandra Hüller, Florian Lukas, Inka Friedrich, Benjamin Sadler und vor allem Mario Adorf machen aus dieser "Pinocchio"-Verfilmung etwas ganz Besonderes.

  • Audiodeskription
(TV-Ausstrahlung)
Kinderfilme und Kinderdokus (Bild aus Film: Der Fuchs und das Mädchen)

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Geppetto Mario Adorf
Mangiafuoco Ulrich Tukur
Anna Inka Friedrich
Antonio Benjamin Sadler
Füchsin Sandra Hüller
Kater Florian Lukas
Luca Arved Friese
Sofia Nicolais Borger
Pinocchio (als Junge) Aaron Kissiov
Musik: Julian Maas und Christoph M. Kaiser
Kamera: Mathias Neumann
Buch: Alexander Maxeiner
Regie: Anna Justice
Kinderfilme und Kinderdokus (Bild aus Film: Der Fuchs und das Mädchen)
Kinderfilme und Kinderdokus (Bild aus Film: Der Fuchs und das Mädchen)